Über uns

Ihr Maschinenring und Betriebshilfsdienst Kraichgau-Rhein-Neckar e.V.

Was ist ein Maschinenring (MR)?

Ein Maschinenring ist ein Zusammenschluss von Landwirten, die ihre nicht ausgelasteten Maschinen und Arbeitskräfte überbetrieblich einsetzen. Sie können dadurch Überkapazitäten wirtschaftlicher nutzen bzw. fehlende kostengünstig beschaffen. Auf diese Weise sind sie in der Lage, ihren Betrieb trotz begrenzender Faktoren wie Flächenausstattung und Arbeitskräfte optimal zu organisieren. Des Weiteren können bei Krankheit oder Unfall der Hauptarbeitskraft Betriebshelfer/-innen im Auftrag der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung eingesetzt werden.

Darüber hinaus unterstützen der MR auch kleinere Betriebe darin, sich durch verschiedene Zuerwerbsmöglichkeiten im außerlandwirtschaftlichen Bereich ihre Existenz zu sichern. Günstige Einkaufskonditionen, die z. T. über den Bundesverband der Maschinenringe angeboten werden, runden das Angebot des Maschinenrings ab. Die Organe des Vereins und seine Aufgaben sind in der Satzung geregelt.

In Baden-Württemberg gibt es zur Zeit 28 Maschinenringe mit ca. 25.800 Mitgliedern, bundesweit sind es über 250 Maschinenringe mit rund 192.000 Mitgliedern. Die Maschinenringe sind dadurch der zentrale Partner und wichtiger Dienstleister im ländlichen Raum.

Zum LandesverbandSpacer40pxZum Bundesverband


Geschichte

Gründung

Der MR Kraichgau ist einer der ersten Maschinenringe in Baden-Württemberg. Gegründet wurde er auf Initiative unseres Ersten Vorsitzenden Kurt Filsinger und des Ersten Geschäftsführers Wolfgang Prönnecke. 1992 wurde aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Kommunalen Arbeiten die GmbH gegründet und die Rhein-Ebene erschlossen.

Entwicklung

In den folgenden Jahren entwickelte sich der Maschinenring zu einem vielfältigen Dienstleister in der Region. Zu den klassischen Aufgaben kamen neue Tätigkeitsbereiche wie Landschaftspflege, Winterdienst und Mietmaschinen – Beispiele für eine äußerst positive Entwicklung. Anfang 2015 zog die Geschäftsstelle in die deutlich größeren Büroräume in Sinsheim-Steinsfurt um.


Ringgebiet

80 + 60 Kilometer

Das ursprüngliche Ringgebiet erstreckte sich über den Kraichgrau, Mannheim und Karlsruhe.

Es ist jetzt ca. 80 + 60 km groß, reicht von der hessischen Grenze Mannheims bis Karlsruhe über Bretten, Eppingen, Sinsheim bis Eberbach bis zur B 500 im Schwarzwald.

Mitglieder

Mitglieder im September 2016 = 1.014

Landwirtschaftliche Strukturen

Ackerbau, Grünland, Sonderkulturen (Weinbau, Obstbau, Gemüsebau, Spargel), Forst, Viehhaltung; Mitgliedsbetriebe von 0,5 bis 150 ha

 


Aufgaben im Rahmen der Mitglieder

Die Maschinenring Service GmbH

Sie ist eine 100%ige Tochter des Maschinen- und Betriebshilfsrings Kraichgau e.V. und wurde 1992 gegründet. Da sie kein eigenes Verwaltungspersonal hat, wird sie vom e.V. betreut. Die Geschäftsführerin des Vereins, Marina Kniestedt, ist gleichzeitig Geschäftsführerin der GmbH. Über die GmbH werden alle Geschäfte mit Nichtmitgliedern abgewickelt. Sie ist also Vertragspartner für Kommunen, Firmen und Privatpersonen.

Aktivitäten

  • Überbetriebliche Maschinenvermittlung und Abrechnung
  • Betriebs- und Haushaltshilfe
  • In- und ausländische Saisonarbeitskräfte
  • Zuerwerb durch Kommunalarbeiten
  • Einkaufsvorteile für Mitglieder

 


Vereinsführung

Vorstand
Geschäftsführung
Beiratsmitglieder